Stadt-Portal Knuffingen Rotating Header Image

Vögel brauchen ein Zuhause!

Der Knuffinger Naturschutzbund (KNABU) veröffentlichte heute eine beunruhigende Studie! Das Knuffinger Land war im Jahre 1716 noch eine unberührte Landschaft. Die heimische Tierwelt lebte im Einklang mit ihrer Umwelt, doch dann kam der Mensch. Mit der ersten Schienenverlegung und immer neuen Richtfesten in Knuffingen wurde der Lebensraum vieler Tiere stark eingegrenzt.

Obwohl unsere schöne Stadt den Umweltschutz sehr groß schreibt, so sind es doch die vielen Brände, die besonders der heimischen Vogelwelt zu schaffen machen! Schon des öfteren sah man auf unseren Häusern Störche, deren Gefieder vom beissenden Rauch eines Großbrandes grau verfärbt wurde. Schlimm geht es auch den kleineren Vögeln wie Spatzen, Meisen und Rotkehlchen (der KNABU überlegt es in Graukehlchen umzubenennen). Sie verloren durch die rasche Expansion des Menschen innerhalb weniger Jahre viele Brutplätze, so dass dringend Vogelhäuser benötigt werden. Die Zahl der heimischen Vogelarten geht sonst immer weiter zurück. Der KNABU bittet daher um Ihre Mithilfe! Schenken Sie unseren Knuffinger Vögeln ein neues Zuhause!

Die Stadt Knuffingen unterstützt die Aktion durch steuerliche Absetzbarkeit der Kosten für Vogelhäuser. Die liebevoll gestalteten Vogelhäuser gibt es in den verschiedensten Modellen in der KNABU Geschäftsstelle, Abteilung Vogelhaus.

1 Leserbrief

  1. Glaubichnix sagt:

    Wie schön ist es in dieser Zeit, dass es doch noch ehrbare Zeitgenossen wie die Mitglieder des KNABU gibt, die besonders gut zu Vögeln sind. Und ganz speziell der Erlentrillich, eine aussterbernde Art, wird gerne Zuflucht in den geklebten Häuserspalten finden, wenn man ihn lässt.

    In Anbetracht der aktuellen Bausituation im Knuffinger Hinterland würde ich gerne ein Vogelhaus der Marke “Rome Sweet Rome” spenden. Ich werde mich wohl persönlich vor Ort darum kümmern –

Schreiben Sie einen Leserbrief